Schlagwort-Archive: Outdoor

Rucksack und Raus

Um mal schnell eine kleine Tour mit Übernachtung in der Nähe zu machen, wird bei Andi und mir, ratzfatz ohne lange Telefonitis der Ausflug gestartet.

Ausrüstung in den Rucksack rein, die leckersten Speisen eingetütet und ab geht es in die Heide.
Unser Übernachtungsstammplatz wurde natürlich schon vor Zeiten, in Absprache mit dem herrschenden Waldmeister, auserwählt.

Ziel unserer kleinen Fluchten ist es, neben der wunderbar eintretenden Tiefenentspannung, auch unsere Ausrüstung, welche wir versuchen immer einfacher und multifunktioneller zu gestalten, auszutesten.

Da wird jetzt aber nicht das volle Programm mitgenommen, sondern Teile die eventuell noch in anderer Kombination funktionieren könnten.

Wie sich das dann gestaltet, ist immer wieder eine gute Erfahrung in Bezug auf gerade vorherrschende Witterungsverhältnisse.

Der kulinarische Höhepunkt konzentriert sich dabei auf unsere jeweiligen Bedürfnisse in Bezug der Nahrungsaufnahme.

Tierfreie Kost auf der einen Seite, geschmackliche Freiheit auf der Anderen.
Das macht die Sache immer spannend und sehr kreativ durch vielfältige, teils aussergewöhnliche Ideen.

In Kennerkreisen wird Andi nicht umsonst auch als „Feinkost Fliege“ betietelt.

Unsere variabel genutzten Kocher sind meistens der BushBuddy ultra, einige Spiritusstoves und Gasbrenner diverser Marken.

Dabei geht es uns nicht um teure Ausrüstung, sondern um eben die oben beschriebenen Möglichkeiten.

Welches Teil spielt mit möglichst geringem Gewicht, seine Stärken wann aus.
Das macht enorm Fun und schafft grundlegendes Wissen,
welches man dann weitergeben und jederzeit auf folgenden Touren abrufen kann.

So, nun mal ein paar digitale Momentaufnahmen, welche ja zum Glück nur begrenzt die wunderbare Natur wiedergeben können…

20130205-171306.jpg

—-

20130205-173616.jpg

—-

20130205-173829.jpg

20130210-125812.jpg
—-

20130205-173933.jpg

20130210-123938.jpg

Danke Andi und Elmo

Die Zeit fehlt zur Zeit…

Moin liebe Leute,

leider ist die Zeit für mein liebstes Hobby viel zu knapp. Daher bewegt sich hier auf meinem Blog auch nichts. Aber es ist ein Lichtblick am Horizont zu sehen und somit geht es hier bald weiter mit frischen Bildern und kleinen Berichten…
Bester Gruß, Rio

Kleine Tour durch die Heide

Südlich von Hamburg hinter der Elbe beginnt eine wunderbare Heidelandschaft, welche einem zu einer kurzen und herrlichen Tour einlädt.

Gerade jetzt wo der Herbst seine schöne Seite zeigt, lohnt es sich doppelt dort zu wandern. Sandige Böden und dieser unvergleichliche Duft welcher in der Luft liegt, machen dieses Gebiet zu einem sehr speziellen Erlebnis.

Auch der Europäische Fernwanderweg E1 führt hier direkt hindurch.

Andi und ich sind Samstag los, um den nächsten Teil unserer Lieblingsstrecke zu erforschen. Das Wetter war einfach nur perfekt und unsere Laune ebenso.

Tagsüber hatten wir um die 14°C und nachts dann doch schon kleine 1°C.

Vorzügliche Heidelandschaft

Heidschnucken Schnellstraße

Farne im Herbstkleid

Andi und Grenzstein aus dem Jahre 1750

Pilzliebhaberin

Wendeltreppe

Abendsonne

Heide…

Nachtwandern mal etwas anders

Wärme

Guten Morgen

Tarptent Squall 2

Aufstehen

Frühstück

Western Mountaineering UltraLite und SummerLite

Ehemaliges Militärsperrgebiet

Ein paar Reste liegen locker in der Sonne rum

Schön!

Moin!

Heideweg

Miniaturwelt

Flip

Schutzfläche mit Anpflanzung alter Gräserarten

!

Oldtimer im Einsatz

Segelflieger Duo

Heideblick

Killerdackel?

Andi und Rio per StickPic

 

24 Stunden mit ELMO und LAUFBURSCHE Pack

*****

Dem durchwachsenen Wetter und inneren Freiheitsvogel folgend,

musste ich mal wieder kurz durch die Hecken stromern.

Die Sachen gepackt und Elmo gestriegelt ging es in die Heide,

wohin wir schnell ohne Stress kommen um etwas Freiheitsluft zu schnuppern.

Tatsächlich hielt sich das Wetter recht tapfer und nur ab und an musste der Regen zeigen wer die Pflanzen mit Flüssigkeit versorgt.

Nach einem entspannten Lauf schlugen wir unser Lager auf und machten es uns an bekannter Stelle gemütlich.

Mein SilNylon Tarp mit einer Spannweite von 3 m x 3 m und glücklichen 467 g bot zuverlässigen Schutz.

Irgendwie bin ich ständig auf der Suche nach einem anderen shelter, komme aber immer wieder auf das Tarp zurück.

Bin doch die letzten Jahre glücklich damit.

Viel Platz, flexibel aufzubauen und sehr leicht.

Eine Alternatine, eventuell das Teil in Cuben?!

Mal sehen…

Der LAUFBURSCHE Pack ist wie schon erwähnt eine Liga für sich.

Dieser glänzt mit unglaublicher Unauffälligkeit beim Tragen. Man merkt ihn nicht wirklich.

Er sitzt, passt, wackelt nicht und hat reichlich Platz.

Versorgt hat mich der Trail Designs Caldera Cone und der Snow Peak Trek 700 Titan-Topf mit Alufolien Deckel.

Alles wie gehabt im CC-Beschützer verstaut.

Auch der Western Mountaineering Summerlite war für die Temperaturen um die 12°C mal wieder perfekt.

Unterlage war die Therm-a-Rest Ridge Rest und für Elmo eine 2 mm Evazote Isomatte.

Und der Regenschirm mit leichten 206 g wird auch in Zukunft nicht mehr zu Hause bleiben.

Mehr zu diesem feinen Teil später…

Click to enlarge photos.

MSR Packsoap bei Hiking in Finland

Hendrik von

Hiking in Finland

verlost auf seinem Blog die gute

MSR Packsoap.

Wer also endlich etwas nettes  zum waschen gewinnen möchte, sollte dort auf jeden Fall mal sein Kommentar posten.

Viel Glück!

Besten Gruß, Rio